Pinterest

Startseite


tunesisch Häkeln

Bilder

Sträkeln

Nadeln

häufige Fragen

englisch-deutsch

Bücher

Anleitungen

Muster Videos



Gästebuch



Impressum

Datenschutz

 
   

tunesisch Häkeln oder Sträkeln - was ist das und woher kommt das?
Video
 

das tunesische Häkeln - oder auch Sträkeln - ist eine alte Technik, die wieder neu auflebt.
Woher diese Technik ursprünglich kommt ist nicht mehr genau zu recherchieren, vermutlich aus den USA.
Den meisten ist diese Technik evtl. noch aus der Schule bekannt - feste Topflappen wurden wohl am häufigsten gearbeitet.

Aber das heutige tunesische Sträkeln kann viel mehr - mittlerweile gibt es Muster für alle möglichen Sachen, vom Topflappen über Socken, Kissen, Decken bis hin zu Westen, Pullovern und Jacken ist alles machbar - und die Musterpalette reicht vom einfachen Grundmuster über farbige Muster, schönen Lochmustern bis hin zu Zopfmustern.

Die meisten Infos und Anleitungen erhält man auf englischen/ amerikanischen Seiten, auf einer dieser Seiten ist auch erklärt, worin der Unterschied zwischen tunesischem Stich - afghan Stich - crochenit - Cro-Hook und  MoEZ besteht.

In dem Blog von Kim Guzman wird der Unterschied zwischen diesen Begriffen erklärt (englisch), dies ist der Link zum Blog mit dem original Artikel:
http://kimguzman.com/blog/tunisian-crochet/

hier ist die deutsche Übersetzung des Artikels, mit freundlicher Genehmigung von Kim Guzman: Übersetzung


Tunesisches Häkeln ist die Bezeichnung für alle Arten des Häkelns, bei der eine längere (lange) Nadel verwendet wird die an einer oder beiden Seiten einen Haken hat.

Im ersten Schritt (Hinreihe) werden Schlingen auf die Nadel geholt, im zweiten Schritt (Rückreihe) werden die Schlingen abgemascht.
Eine Tunesische Reihe besteht also aus 2 Schritten > Hin- und Rückreihe.

In den Grundmustern wird immer nur in eine Richtung gearbeitet - in Reihen oder Runden - in speziellen Mustern - wie dem Wendemuster - wird die Arbeit gewendet und mit zwei Farben gearbeitet um ein beidseitiges Muster zu bekommen (von vielen Crochenit genannt)
Dies ist dann keine "neue Technik" sondern eine Mustervariante des tunesischen Häkelns.

Ich vergleiche das gerne mit Papiertaschentüchern :-)
"Papiertaschentuch" ist der Oberbegriff (die Technik, z.B. tunesisch Häkeln),
Tempo ist eine Variante (Muster - z.B. crochenit) der Papiertaschentücher (Technik), diese Variante (Muster) kann auch wieder variieren, z.B. Tempo Kamille etc, heißt das Muster in unterschiedlichen Varianten (z.B. Stäbchen in das Muster eingearbeitet)
Zewa Softies wäre eine weitere Variante (Muster 2) der Papiertaschentücher usw., usw.



Ich würde mir wünschen, dass viele Spaß an diese tollen Technik finden - in diesem Sinne - viel Spaß beim ausprobieren!